Bauernregeln

                                  April

April nass und kalt,
wächst das Korn wie ein Wald.

Heller Mondschein in der Aprilnacht
schadet leicht der Blütenpracht.

Im April ein tiefer Schnee -
keinem Dinge tut er weh.

Nasser März und trockener April,
kein Kräutlein geraten will.

Mai

Ein kalter Mai tötet das Ungeziefer
und verspricht eine gute Ernte.

Wenn im Mai der Holler blüht,
wird's im ganzen Jahre kühl.

Ist der Mai recht warm und trocken,
macht er alles Wachstum stocken.

Bärlauch im Mai
erspart das ganze Jahr den Arzt und die Arznei.



Hundertjähriger Kalender

          April


01.-09. Der Monat beginnt mit rauen und trüben Wetter
10.-13. Es folgt starker Regen
14.-20. Danach kommt große Kälte
21.-25. Ein schöner Tag folgt auf diese Kälte
26.-30. Der Monat endet mit regnerischem Wetter.




Mai


01.-09. Der Monat beginnt mit schönem und warmem Wetter
10.-13. Nun folgen erste heiße Tage
14.-23. Es ist kalt und regnet stark
24. Frost und Eis folgen
25.-27. Nun kommt trübes Wetter
28.-29. Wieder gibt es große Kälte
30.-31. Die letzen beiden Tage dieses Monats sind angenehm warm.