Bauernregeln

                                  Januar

Auf kalten trocknen Januar
folgt oft viel Schnee im Februar.

Der Januar muß vor Kälte knacken,
wenn die Ernte gut soll sacken.

Wächst das Gras im Januar,
so wächst es schlecht im ganzen Jahr.

Läßt der Januar Wasser fallen,
lässt der Lenz es gefrieren.

Februar

Ist der Februar trocken und kalt,
wirst im August vor Hitz zerspringen bald.

Sonnt sich die Katz im Februar,
muß sie im März zum Ofen gar.

Wenn's im Februar regnerisch ist,
hilft's so viel wie guter Mist.

Wenn der Nordwind im Februar nicht will,
so kommt er sicher im April.



Hundertjähriger Kalender

          Januar


1. -4. trüb und mittelkalt
5. Regen fällt und Schnee
6. schneit noch ein wenig
7. - 9. es ist trüb
10. es fällt wieder Schnee
11. - 12. windig und trüb
13. bringt Schnee
14. - 16. trüb und mittelkalt
17. hellt auf
18. - 19. klar und kalt
20. herrscht grimmige Kälte
21. - 22. es gibt Wind und Schnee
23. - 24. klar und sehr kalt
25. - 26. es herrscht unerhörte Kälte
27. - 30. es fällt Schnee und es ist sehr windig
31. es herrscht übergrimmige Kälte




Februar


1. - 4. es ist sehr kalt
5. - 6. es schneit, nachts ist es kalt
7. es ist kälter als jemals, es friert bis in die Keller
8. - 9. die Kälte wird schlimmer, die Amseln erfrieren
10. es ist etwas milder, doch immer noch grimmig kalt
11. - 13. es gibt starken Wind und Schnee, es bleibt kalt
14. es ist trüb
15. - 16. es fällt viel Schnee
17. es ist trüb und lind, es schneit ein wenig, nachts ist es weiterhin kalt
18. trüb
19. warm und schön
20. - 27. es fällt Regen, so dass die Schneemassen zum grössten Teil weg schmelzen
28. Weiter mit Regen und Schnee