Meister Herbst

Du bist ein Künstler Meister Herbst!
Wie leuchtend du die Wälder färbst,
legst Rouge auf Blätterwangen.
Die späten Früchte reifen.
In uns wächst das Begreifen:
Der Sommer ist vergangen.

Autorin:
Anita Menger

mit freundlicher Genehmigung von
Frau Anita Menger

aus:
Festtagsgedichte


Copy by: angieconscious / www.Pixelio.de




Meditation des Monats
Gott ist da

Aus Unruhe und Lärm steige ich ein
In die Stille, suchend deine Gegenwart, Herr
Dunkelheit umgibt mich
Meine Gedanken fahren Karussell,
der Lärm in meinem Kopf macht mir Angst
Ich rufe dich an oh, Herr! Wo bist du?
Schweigen und Stille umhüllen mich
WO bist Du, Herr?

Stille und schweigen umhüllten mich
Ich lasse mich fallen
In die Stille
In die Weite
In deine Gegenwart
Sie umhüllen mich

Ich atme
Ich spüre den Atemhauch durch meinen Körper strömen
Spüre mein Leben in mir
Herr, du bist mir nah
In der Stille, in meinem Schweigen
Ich atme tief
Du gibst mir Raum in deiner Unendlichkeit
Keine Kanten und Ecken, die mich verletzten
Nur deine Liebe, tief in meinem Schweigen
Tief in mir
Gott ist da. Immer.

Autorin:

Nicole Elß

mit freundlicher Genehmigung von
Herrn Prof. Dr. Hubertus Brantzen

aus:
Spurensuche