Im Winterpelz

Im Winterpelz schläft die Natur
und träumt vom Auferstehen,
von frühlingsfrischer Knospenspur
und streichelzartem Wehen.

Noch träumend webt sie schon ihr Kleid,
ganz in Pastell gehalten.
In ihm will sie zur Frühlingszeit
all ihre Pracht entfalten.

Autorin:
Anita Menger

mit freundlicher Genehmigung von
Frau Anita Menger

aus:
Festtagsgedichte


Copy by Bernd Kasper / Pixelio.de



Meditation des Monats
Die Tage werden länger

Die Tage werden länger
sind es schon
werden es noch mehr
immer ist da Licht
selbst wenn es dunkel ist
da ist irgendwo Licht
und jetzt wieder
Licht ist Hoffnung
Hoffnung ist das was ich brauche
jetzt
im Durchhalten
beim Durchhalten
im Weitergehen
Schritt für Schritt
Wir packen das
du packst das
ich packe das
der Frühling kommt näher
das Licht ist auch dieses Mal nicht aufzuhalten.

Autorin: Angelika Kamlage

mit freundlicher Genehmigung von
Herrn Prof. Dr. Hubertus Brantzen

aus:
Spurensuche